Tlacote el Baja ist ein Dorf mit ca. 5453 Einwohnern und gehört zu Querétaro, Mexico. In diesem Dorf wohnt der Ranchbesitzer Mr. Jesus Chahin mit seiner Frau, Mrs. Chahin. Diese besitzen nicht nur eine Ranch, sondern entdeckten auf ihrem Grundstück eine Quelle, die Tlacote Quelle. Schon nach kurzer Zeit wurde der Familie klar, dass diese Wasserquelle heilende Kräfte besitzt. Der Hofhund der Familie wurde gesund, nachdem er das Tlacote Wasser getrunken hatte. Sie machten die Quelle von Tlacote der Öffentlichkeit zugänglich.

Seit Mai 1991 registriert Mr. Chahin jeden Besucher der Quelle. Er berichtet von Menschenschlangen, die täglich zwischen 5.000 und 10.000 Menschen umfasst. In dieser Warteschlange sind nicht nur Einheimische, sondern Menschen aus ganz Europa. Ebenfalls registrierte er  berühmte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Regierungsbeamte, Künstler oder Politiker.

Aber warum stehen täglich so viele Menschen stundenlang an, um einen Kanister Wasser der Tlacote Quelle zu erhalten?

Tlacote Quelle – Heilende Wirkung

Es gibt viele Berichte von kranken Menschen, die durch das Trinken des Wassers von Tlacote entweder ganz gesund geworden sind oder Besserung ihrer Krankheit erfahren haben. Es wird über die Heilung von Krebs, Epilepsie, AIDS, Arthritis und der Zuckerkrankheit berichtet.

Damit das Wasser seine heilenden Kräfte voll entfalten kann, prüft Mrs. Chahin, die gleichzeitig die ortsansässige Ärztin ist, das Krankheitsbild. Dies ist Notwendig um eine bestimmte Menge/Dosierung des Wassers zu verschreiben.  Ebenfalls bestimmt Sie, ob das Tlacote Wasser getrunken, auf der Haut angewendet oder als Augentropfen verwendet werden muss.

Es ist eine mühsame Arbeit, täglich tausenden Menschen ein Rezept zu verschreiben und dabei immer freundlich und geduldig zu sein. Die Familie Chahin bietet ihre Beratung und das Tlacote Wasser kostenlos an und bewältigt ihre Aufgabe mit viel Hingabe.

Tlacote Quelle Studien

Dr. Gracela Camps führte im Krankenhaus von Montevideo (Uruguay) über 3.500 Laborversuche mit Patienten durch. Diese Patienten waren im Alter zwischen 14 und 84 Jahren. Zusätzlich zu der Schulmedizinischen Behandlung verabreichtet er Ihnen Tlacote Wasser. Diese klinische Studie brachte hervor, dass sich der Gesundheitszustand bei einem hohen Prozentsatz der, mit Tlacote Wasser, behandelten Patienten verbesserte.

Tlacote Wasser – Basisches Wasser

Weltweit gibt es viele Quellen, zu denen tausende von Menschen wandern, in der Hoffnung, dass das Wasser ihre Schmerzen lindert oder ihre Krankheit heilt. Der japanische Molekularbiologe und Wasserforscher Prof. Dr. Shirahata berichtet in seiner Studie von 3 Quelle in der Natur, die basisches Wasser aufweisen. Neben der deutschen Nordenau-Quelle, wird ebenfalls die Tlacote Quelle, in Mexico erwähnt. Bei diesen Quellen stellte der Molekularbiologe und Wasserforscher vergleichbare Eigenschaften mit basischen Aktivwasser fest. Das Wasser der Tlacote Quelle enthält freien Wasserstoff (H2). Dem Wasserstoff Wasser werden heilende und energiespendende Wirkungen zugeschrieben.

Share with your friends










Submit
Share with your friends










Submit