Wieso sollte ich mir eine Osmoseanlage kaufen?

Osmoseanlage kaufen – hast Du darüber auch schon nachgedacht? Eine Osmoseanlage, beziehungsweiße Umkehrosmose-Anlage, wie der korrekte Begriff lautet, filtert Schadstoffe aus dem Wasser und so bekommst du fast zu 100% reines Trinkwasser. Wahrscheinlich denkst du jetzt, dass das Wasser in Deutschland schon sehr sauber ist und auch ständig geprüft wird, weshalb du keine gesundheitlichen Befürchtungen haben musst, falls du dein Wasser auch weiterhin ungefiltert trinkst. Es mag sein, dass du auch ohne Osmoseanlage nicht sofort krank wirst, jedoch wird hiermit das Wasser nochmal um einiges reiner und somit auch gesünder.

Beschreibung-Banner-01

Osmoseanlage kaufen und nahezu alle Bestände aus dem Wasser filtern

Die Reinigungsraten einer guten Osmoseanlage betragen bis zu 99,9% und der Gesundheit zu liebe solltest du dich auch nicht mit einem weniger sauberen Wasser zufrieden geben. Vor allem, wenn du weißt was trotz strenger Kontrollen in unserem Wasser noch zu finden ist. Dazu gehören zum Beispiel Schwermetalle, Reste von Medikamenten, Lösungsmittel, Hormone, Industriechemikalien, Waschmittelrückstände und noch vieles mehr. Diese Liste lässt sich leider sehr lange fortsetzen. Deswegen ist das Osmoseanlage kaufen sehr sinnvoll.

Wenn du dir überlegst, dass unser Körper zu 70% aus Wasser besteht und unser Gehirn sogar zu 90%, wird deutlich, welchen gesundheitlichen Nutzen du aus einer Osmoseanlage schöpfen kannst. Desweiteren braucht der Körper Wasser, um Nährstoffe aus der Nahrung zu lösen, sie optimal zu verwerten und jede Zelle einzeln versorgen zu können. Wie viele Nährstoffe der Körper verwerten kann, hängt von der Qualität des Trinkwassers ab. Umso reiner es ist, desto mehr Nährstoffe können transportiert und somit auch vom Körper aufgenommen werden.

Die Osmoseanlage unterstützt die gezielte Entschlackung des Körpers

Wasser wird jedoch nicht nur für die Nährstoffaufnahme benötigt, sondern auch für die Entgiftung des Organismus. Jeder Mensch trägt bestimmte Schlacken und Gifte in sich. Dies ist ganz normal und auch erst mal nichts schlimmes, da der Körper sich selbst entgiften kann. Dazu benötigt er Wasser, um die schädlichen Stoffe wieder ausspülen zu können. Wenn in dem Trinkwasser jedoch bereits eine große Menge an gelösten Stoffen vorhanden ist, kann das Wasser weniger Gifte aufnehmen und aus dem Körper transportieren. Du siehst also auch hier, wie wichtig reines Wasser ist. Eine Osmoseanlage kaufen und nur noch reines Wasser trinken, bringt dich hier einen großen Schritt nach vorne.

Die Osmoseanlage regt dazu an mehr zu trinken

Eine Osmoseanlage zu kaufen ist jedoch nicht nur für deine Gesundheit ein entscheidender Vorteil. Wenn du dir eine solche Anlage zulegst, wirst du schon bald merken, dass du mehr trinken willst auch wenn du zuvor Probleme hattest, immer ausreichend Wasser zu dir zu nehmen. Dies hat den einfachen Grund: das gefiltertes Wasser einen angenehmeren Geschmack hat und du es so auch lieber und häufiger trinken wirst.

Da in unserer Gesellschaft meistens zu wenig Wasser getrunken wird, es sollten täglich etwa zwei bis drei Liter sein (bei körperlicher Anstrengung und Hitze noch mehr), kannst du auch diesem Problem mit einer Osmoseanlage ganz einfach entgegenwirken und dein Körper wird es dir danken.

Die Ergebnisse der Filtration sind teilweise sogar mit dem Auge erkennbar

Teilweise ist das Ergebnis einer Osmoseanlage sogar mit dem bloßen Auge sichtbar. Du benötigst also keine teuren und aufwendigen Analysen deines Wassers. Du kannst schlichtweg in das Glas sehen. Dies gilt besonders wenn du in einer Gegend mit sehr kalkhaltigem Trinkwasser wohnst.

Wenn du dir zum Beispiel einen Tee kochst und dort teilweise Schlieren zu sehen sind, wird das nicht mehr der Fall sein, wenn du das Wasser vor dem Gebrauch filterst. Auch deine Haushaltsgeräte werden dir den Kauf einer Osmoseanlage danken, da sie durch das gefilterte Wasser nicht mehr verkalken und somit eine deutlich längere Lebenszeit aufweisen. Für dich heißt das auch, dass du die Geräte nicht mehr alle einzeln entkalken musst, was ein großer zeitlicher Vorteil ist.

Die verschiedenen Arten von Osmoseanlagen, die es zu kaufen gibt

Du hast dich nun aufgrund der vielen Vorteile, für das Osmoseanlage Kaufen entschlossen ?

Du wirst sehen, dass dies auf jeden Fall die richtige Entscheidung ist. Jedoch gibt es auf dem Markt eine riesige Auswahl verschiedener Produkte und auch die Preisspanne ist enorm. Um hierbei den Überblick zu behalten, erkläre ich dir im Folgenden die Unterschiede der einzelnen Anlagen.

Bei den unendlich vielen verschiedenen Osmoseanlagen gibt es gewaltige Differenzen in der Qualität der Reinigung. Bei den hochwertigen Anlagen wird das Wasser zu 99,9% gereinigt. Dabei werden vor allem Umweltgifte, Waschmittelrückstände, Industrie-Chemikalien, Kalk, Dünge- und Pflanzenschutzmittelreste, Keime, Bakterien, Pilze, Parasiten, Lösungsmittel, Schwermetalle, Arzneimittelrückstände wie zum Beispiel Antibiotika, Hormone und radioaktive Stoffe entfernt. Bei dieser Liste merkst du schon, dass es sich um sehr ungesunde Stoffe im Wasser handelt. Aus diesem Grund solltest du dich keinen falls mit einer schlechteren Reinigungsrate zufrieden geben sollten.

Achten Sie auf das Spülsystem beim Kauf der Osmoseanlage

Ein weiterer Unterschied neben der Reinigungsrate ist das Spülsystem der Osmoseanlagen. Manche Anlagen haben ein automatisches, zyklisches Spülsystem. Damit kannst du Zeitabstände bestimmen und in diesem Intervall reinigt die Osmoseanlage ihre Membrane von selbst, ohne dass du dabei etwas machen oder beachten musst. Die regelmäßige Reinigung des Geräts ist wichtig, damit sich keine Keime in der Anlage ansammeln können und durch ein automatisches und zyklisches Spülsystem brauchst du auch bei einer längeren Nichtnutzung der Anlage keine Bedenken haben, ob sich Keime bilden könnten. Dies ist zum Beispiel während eines Urlaubs sehr praktisch.

+++Jeder 2. erkrankt heute an Rückenschmerzen aufgrund von Wassermangel+++

Möchtest du in 7 Tagen gesünder, fitter & leistungsfähiger mit reinem Trinkwasser werden?

Achten Sie auf das „fresh-water“-Prinzip beim Osmoseanlage kaufen

Ein weiterer großer Unterschied zwischen den einzelnen Osmoseanlagen sind die Vorratstanks. Ältere Modelle gibt es fast ausschließlich mit Vorratstanks zu kaufen. Dies hat den einfachen Grund, dass früher die technischen Leistungen der Geräte noch nicht so gut waren und so hat es einige Zeit gedauert, bis das Wasser fertig gereinigt war. Wenn du jedoch Durst hat, möchtest du natürlich sofort ein erfrischendes Glas Wasser und es ist dann sehr nervenaufreibend erst warten zu müssen, bis das Wasser fertig gereinigt ist. Aus diesem Grund sind Anlagen mit einer geringeren technischen Leistung mit Vorratstanks ausgestattet. So kann das Wasser im Vorfeld gereinigt werden und wenn du Durst verspürt hast du sofort ein erfrischendes und sauberes Wasser zur Hand.

Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass die Vorratstanks meistens schwer zu reinigen sind. Desweiteren steht das gereinigte Wasser meist für mehrere Stunden im Vorratstank und es können sich wieder Keime ansammeln. Außerdem kann es sein, dass das Wasser bei der Entnahme bereits abgestanden und fahl schmeckt und genau diese Punkte willst du ja unter anderem mit einer Osmoseanlage vermeiden. Technisch besser ausgestattete Osmoseanlagen reinigen bis zu zwei Liter Wasser pro Minute und dank dieser Geschwindigkeit braucht es keinen Vorratstank mehr. Diese Anlagen arbeiten nach dem so genannten „fresh water-Prinzip“.

Kaufen Sie im Idealfall eine Untertisch-Anlage

Ein weiterer großer Unterschied ist zwischen Auftisch- und Untertischanlagen zu finden. Auftischanlagen werden offen, zum Beispiel auf Ihrer Küchenarbeitsplatte, aufgestellt. Dadurch brauchen diese Osmoseanlagen viel Platz und schauen auch nicht immer sehr schön aus. Das sind jedoch nicht die einzigen Nachteile. Da diese Anlagen meist nicht an das Wassernetz angeschlossen werden können, arbeiten sie mit Vorratstanks und wie bereits erwähnt, sind Osmoseanlagen mit solchen Tanks eher nicht zu empfehlen.

Untertischanlagen werden dagegen unter der Spüle eingebaut und an das Leitungswassernetz angeschlossen. Somit braucht es keinen unpraktischen Vorratstank und die Osmoseanlage nimmt keinen unnötigen Platz weg. Das Wasser kommt hier einfach aus der Leitung sobald du deinen Wasserhahn aufdrehst. Überschüssiges Wasser wird bei diesen Geräten ganz automatisch durch das Abflussrohr entsorgt.

Weitere Unterschiede, die beim Osmoseanlage kaufen beachtet werden sollten

Bei manchen Osmoseanlagen kannst du die Filter der Anlage ganz einfach selbst wechseln. Dadurch werden die laufenden Kosten der Osmoseanlage sehr gering gehalten. Die Ersatzfilter und das Verhältnis von Reinwasser zu Abwasser sind auch bei jedem Osmosegerät verschieden und somit variiert nicht nur der Anschaffungspreis von Anlage zu Anlage, sondern auch die Kosten während der Nutzung.

Weitere Unterschiede zwischen den einzelnen Osmoseanlagen sind der Geräuschpegel während des Betriebs und die verschiedenen Anschlüsse. Bei manchen Anlagen muss mit einem regelrechten Kabel-Wirrwarr gerechnet werden, während andere kaum Kabel und Schläuche haben, die verknoten könnten.

Auf was solltest du beim Kauf einer Osmoseanlage achten?

Ich habe Dir jetzt deutlich aufgezeigt, dass es gewaltige Unterschiede zwischen den verschiedenen Osmoseanlagen gibt. Damit du dabei den Überblick behältst, steht im Folgenden kurz zusammengefasst auf welche Punkte du beim Osmoseanlage kaufen achten solltest.

  • Die Qualität der Reinigung sollte möglichst hoch sein, bestenfalls sollte das Wasser zu 99,9% gereinigt werden
  • Es sollte ein automatisches und zyklisches Spülsystem vorhanden sein
  • Es sollte sich um eine Untertischanlage ohne Vorratstank und mit möglichst geringem Geräuschpegel handeln
  • Achten Sie nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die laufenden Kosten (Verhältnis Reinwasser zu Abwasser, Ersatzfilter)
  • Gibt es Garantie auf die Anlage und wirkt der Hersteller seriös? Gegeben falls dank entsprechenden Zertifikaten des Herstellers

Tipp – Buchempfehlung

Gerne empfehle ich Dir mein Ebook: „Der PJ Ratgeber Umkehrosmose

Wer sein Gesundbleiben oder Gesundwerden aktiv fördern und seinen Alltag mit mehr Energie bestreiten will, stößt unweigerlich und rasch auf das Thema Trinkwasser. Denn nichts ist für unser Wohlbefinden so grundlegend und entscheidend wie frisches, klares, sauberes Wasser.

Als aufgeklärte Konsumenten wissen oder ahnen wir zumindest, dass selbst die strengste Trinkwasserverordnung nur einen Rahmen für die Güte öffentlichen Leitungswassers stecken kann. Einen Rahmen, der auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigen muss und bei dem es folglich nicht um gesundes, sondern um leistbares und für möglichst alle Menschen verträgliches Wasser gehen kann. Ein himmelhoher Unterschied. Auch Mineralwässer in Flaschen sind für gesundheitsbewusste Bürger keine Alternative. Zu laut ist die Kritik der Konsumentenschutzvereinigungen, zu lasch die dafür zuständigen Prüfverordnungen.

Es gilt also, Eigenverantwortung zu übernehmen und selbst für gesundes, reines Wasser zu sorgen. Doch welche Möglichkeiten der Trinkwasseraufbereitung im eigenen Haushalt gibt es überhaupt? Welche Vor- und Nachteile haben sie? In diesem Buch stellt Wasser-Experte Peter Janz das derzeit beste Verfahren – die Umkehrosmose – vor und vergleicht sie mit anderen Systemen. Kompakt, anschaulich und übersichtlich erklärt er die Funktionsweise, Vorteile, Kritikpunkte und Unterschiede verschiedener Anlagentypen. Am Ende des Buches hat der Leser alle Informationen an der Hand, die er braucht, um hochwertiges Trinkwasser im eigenen Zuhause selbst herzustellen.

Jetzt Ebook kaufen!

Share with your friends










Submit
Share with your friends










Submit